Keramik, Fisch und Kunst…

…ist allemal in Vietri sul Mare zu finden.

Diese Ortschaft ist die letzte schöne Perle entlang der Felsenküste von Amalfi, welche sich wie eine Kette aus wunderschönen Orten an der steilen Felswand aufreiht. 

In diesem Ort ist der Vietrese erstmal Gastgeber und nicht Einheimischer. Dies wird ihm in die Wiege gelegt und der Besucher wird auch nicht enttäuscht werden. Sie helfen beispielsweise einem aus der Patsche, wenn ein Tourist meint, die engen Gassen dann doch mal mit dem Auto durchfahren zu müssen, oder die Macht des Meeres an den steilen Klippen für seine Wasseraktivitäten unterschätzt.

Die Vietresi sind stolz auf ihren Heimatort, welcher an der Felswand mit kleinen schmucken Häuser gebaut ist. Die Piazza bildet die Spitze mit den traditionsreichen Geschäften und dem Kunsthandwerk, welcher von der bemalten Kachel bis hin zur Kaffeetasse reicht und eine Galeriemeile der Heimatkeramik bildet. Aber auch Bars, Schmuckläden, Boutiquen mit Kleidern und Schuhe, welche zu diesem maritimen Ort passen, sind hier zu finden.

Vietri sul Mare ist kein Ort, durch welchen man einfach durchläuft, sondern es ist schon fast ein Hinpilgern der Menschen aus der ganzen Welt, die diesen malerischen Ort kennenlernen wollen. Was es so einzigartig macht, ist die Lage der Ortschaft, denn es hat durch die Felswand eine kleine eigene Bucht mit einer Marina. Die Promenade befindet sich im oberen Teil des Fischerortes und ist eine Bühne für einen ungestörten Blick von einer gekachelten Sitzbank aus dem offenen Meer zu genießen. Zudem verfangen sich mehrmals am Tag Sonnenstrahlen in der Bucht und lassen zu verschieden Tageszeiten den Ort immer wieder in einem anderen Gelbton erstrahlen. Hier findet Geist und Seele Ruhe, selbst wenn plötzlich unter einem Orchester aus Autohupen und lauten Geschimpfe von nicht einsichtigen Menschen, die meinen den Verkehrsstau, der durch den Ort entlang zu der engen Küstenstraße führt, beschleunigen zu müssen. Der Spruch eines meiner Cousins ist: „es bedarf eine besondere Liebe zu diesem Ort, um in diesem Museum leben zu können.“

Zudem ist es der Geburtsort meines Großvaters und er verließ Vietri sul Mare erst, als er meine Großmutter heiratete. Das war ein echter Liebesbeweis, denn ein Vietrese verlässt nicht ohne triftigen Grund sein Paradies. Dennoch er wurde auch in Salerno sehr glücklich, das nur ein paar Kilometer entfernt von seinem Geburtsort liegt.

Am Ende von Vietri sul Mare wurde an der steilen Felswand das Lloyd‘s Baia Hotel errichtet. Fast majestätisch wirkt das Hotel durch seine außergewöhnliche Lage mit Blick auf Salerno und glänzt empor in seiner weißen Eleganz hoch oben am Felsen. Es ist mit einer eigenen natürlichen Badebucht verbunden, bei welcher man den Blick auf das türkisgrüne Meereswasser hat und nur für Hotelgäste zugänglich ist. Überall in den Räumen des Lloyd’s Baia sind die schönen Kacheln zu finden, welche durch die vielen Kristalllüster dem Interieur einen edlen Stiel geben. Ein schlendern durch die schönen Räumlichkeiten dieses Gebäudes und immer wieder ein Blick aufs Meer zu werfen ist ein wahrer Genuss. Nach dem Besuch eines der vielen Fischlokalen des Ortes mache ich es mir immer gemütlich auf der Terrasse des Hotels. Das Haus verfügt über eine sehr gute Patisserie und eine hauseigene Bar auf der Terrasse, bei welcher ich mich dem allabendlichen Sonnenuntergang mit Blick aufs Meer gerichtet verwöhnen lasse und lausche dem Scirocco zu – was sich oftmals nach einem  Gesang der Sirene anhört…ich meine ein Mädchen winkt mir zu und plötzlich verschwindet sie in das weite Nass der Nacht hinaus.


11 Gedanken zu “Keramik, Fisch und Kunst…

  1. Ein sehr schöner Bericht, dem man die Liebe zu der Heimat Deiner Vorfahren und letztendlich auch Deiner Heimat anmerkt. Vietri su Mare würde ich sehr gerne selbst kennenlernen, wenn es wieder möglich ist.
    Liebe Grüße Marie

    Gefällt 1 Person

      1. Liebe Maria, das wäre wirklich schön, wenn wir zusammen diesen wunderschönen Ort besuchen könnten. Vielleicht ist es ja in absehbarer Zeit möglich, wenn es endllich die Impfmöglichkeiten gegen die Corona-Pandemie gibt. Liebe Grüße Marie

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s